church globe hotel info logo-quadratic logo-small main marker minus plus

Unverzagt durch stürmische Zeiten

18. September

Hier herrscht digitaler Sturm!

Mehr dazu

Neue Zeiten haben neue Kraft.
Es gibt so viele gute Ideen. Lasst sie uns miteinander teilen
— und in die Umsetzung bringen!

Das EKD Zukunftsforum 2020 steht für die Zuversicht,
aus der wir als Kirche leben: Wir schauen voll Vertrauen
auf die Kraft, die stärker ist als jeder Sturm.

Vor 2000 Jahren auf dem See Genezareth und heute:
Lasst uns gemeinsam den Geist Gottes um seine Wegweisung bitten,
auf dass wir mit Mut, Leidenschaft und Besonnenheit vorangehen.

Wer

Wie

Wir wollen hören und denken, entwickeln und bewerten. Partizipativ, iterativ und kollaborativ. Resonanz erfahren, wo sie verfügbar ist. Neues und Bewährtes wirken lassen.

Resonanz im ganzen Land

600 Delegierte, von ihrem Wohnort aus digital miteinander verbunden. Der Blick geweitet von Zukunftsthemen, die mehr als 80 Befragte mit grundlegend verschiedenen Perspektiven zur Kirche im Vorfeld benannt haben. Wir bewerten gemeinsam, welche Aspekte wichtig sind und Resonanz erzeugen, um gemeinsam weiter bedacht zu werden.

Wo

Anstelle der Präsenzveranstaltung vom 17.-19. September 2020 in Bremerhaven, Erfurt und Mainz findet das Zukunftsforum nun zeitlich gestreckt auf einer digitalen Eventplattform statt. Alle Delegierten erhalten die Zugangsdaten bis Ende August.

Wenn Sie sich einloggen, finden Sie dort bereits die zwei Keynotes von Prof. Dr. Armin Nassehi und von Dr. Sabrina Müller sowie die Ergebnisse der Resonanz- und Kulturanalyse. Diese Inhalte können Sie sich zeitlich flexibel anschauen.

Am Freitag, den 18. September 2020, findet von 10:00 bis 17:30 Uhr ein Digitalkongress mit einem hohen Grad an Beteiligungsmöglichkeiten statt. Impulse hochrangiger EKD-Vertreter*innen, ein moderierter Live-Chat u.a. mit den Keynote-Speakern und mehrere digitale Großgruppendiskussionen zu ausgewählten Fokusfragen erwarten Sie.

Beim Digitalkongress wird außerdem eine Co-Working-Plattform gestartet, mit deren Hilfe die EKD die Möglichkeit eröffnet, die Adressatinnen und Adressaten nachhaltig an der Ausgestaltung der Zukunftsprozesse zu beteiligen. Zwischen Mitte September und Ende November erwartet Sie hier eine Vielzahl von Online-Workshops und weitergehenden Impulsen. Außerdem können Sie sich dort mit Anderen vernetzen, Projekte initiieren und gemeinsam daran arbeiten.

Wir freuen uns auf Sie!

PS: der digitale Sturm

Als visuelle Inspiration fürs Zukunftsforum haben wir uns angeschaut, wie die alten Meister die Sturmstillung in Galiläa erfasst haben. Und wir haben beobachtet, wie diese Bilder reagieren, wenn wir den digitalen Code, der ihnen zugrunde liegt, verändern.

Das Ergebnis steht als Sinnbild für den tiefgreifenden Wandel, der sich aktuell in unserer Welt auf vielen Ebenen vollzieht — auch in der Kirche.

Wir freuen uns darauf, diese Transformation mit Ihnen zu reflektieren und Ideen für die Zukunft der Kirche zu entwickeln.